[Support] Umstieg von SX OS auf Atmosphére - einfache Methode

  • der USB HDD Support wären immer noch das SXOS allei Merkmal

    AMS setzt sogar noch Einen oben drauf und supportet, im Gegensatz zum SX OS, auch noch nach NTFS formatierte USB-Medien.;)

  • Hey MUXI,


    amsPlus läuft aber auch mit OFW 5.0.1 ?


    Habe davon den Emunand erstellt und wollte dann in die CFW starten. Nach dem Nintendo Logo passiert dann nichts mehr.


    In die OFW startet die Switch ganz normal.


    Vielleicht ist meine SD Karte defekt? , wobei die mit SXOS keine Probleme gemacht hat.


    Den defekt könnte ich mir vorstellen, weil ich für die Erstellung des Emunands 103 Minuten gebraucht habe oder ist das normal??


    Habe mir jetzt mal sie SAMSUNG EVO PLUS 256 GB bestellt. Zur Zeit habe ich die SANDISK 200 GB drin, die ist aber auch schon ca. 2,5 Jahre alt.


    Oder könnte ich etwas anderes falsch gemacht haben?

  • amsPlus läuft aber auch mit OFW 5.0.1 ?

    Du solltest den 5.0.1 emuMMC unmittelbar nach der Erstellung auf die aktuellste FW 11.0.1 updaten (Nach der Vorgehensweise im Spoiler Nr. 7 des amsPLUS Themas)! Andernfalls laufen viele Dinge nicht ordnungsgemäß.


    Edit:

    Das A und O ist die Anwendung des System_Cleaner und Clean_amsPLUS Scriptes über den Tegra Explorer, bevor du in den emuMMC bootest!

  • So habe alles bereinigt, leider kommt die Switch beim Start der CFW nicht über das Nintendo Logo hinweg.


    Nochmal zu der SD denkst du das es normal war das der Emunand 103 Minuten gebraucht hat?



    Sorry habe alles nochmal neugestartet und einmal OFW und jetzt in CFW gebootet.


    werde jetzt updaten.


    Danke trotzdem

  • Nochmal zu der SD denkst du das es normal war das der Emunand 103 Minuten gebraucht hat?

    ....für die Erstellung des emuMMC?!? Das ist definitiv zu lange und sollte im Idealfall innerhalb von maximal 20 Minuten erledigt sein. Möglicherweise stimmt etwas mit der SD-Karte nicht.....

  • Eigentlich kann ich die OFW mittlerweile doch auch updaten. Oder gibt es noch irgendeinen Grund auf 5.1.0 zu bleiben?

    Das könntest du zwar tun, wäre aber nicht zwingend notwendig. Es würde den Zweck auch erfüllen, wenn du nur den emuMMC auf die FW 11.0.1 aktualisierst, ohne den sysNand zu verändern, insbesondere, wenn du keine Nintendo Services nutzen möchtest!;)

  • Morgen, so läuft jetzt alles aber sehr langsam. Installieren von Titeln 7gb dauert ca. 45 Minuten. Oder das Emunand Backup hat 120 min gedauert.

    Spielen klappt komischer Weise ohne Probleme.

    Und auch im PC ist die Karte gewohnt flott.

    Hoffe mit der neuen SD ist das dann auch weg.

    Schönen Sonntag noch.

  • Hallo Zusammen,


    folgendes Problem:


    Ich habe eine Switch der 1. Gen. Bin auf 11.0.0. Nutze SX OS. Habe keinen Emunand und nutze alle Spiele als XCI. Ebenfalls habe ich bei allen Spielen Speicherstände die nicht verloren gehen dürfen. Nun wird von Team Xecuter wohl nichts mehr kommen. Wie kann ich einfach vorgehen und auf Atmosphere wechseln? Vor allem was ist dann mit den XCI..


    Danke euch!

  • stefek90 Du solltest auf alle Fälle über JKSV ein Backup deiner Spielstände anlegen und extern sichern. Da du keinen emuNand eingerichtet hast, brauchst du eigentlich nur den Nintendo Ordner und deine license.dat zu sichern und richtest dir dann amsPLUS ein:

    CFW amsPLUS - Das einsteigerfreundliche All-in-One Paket (für alle Erista Revisionen)

    Die XCIs kannst du dann über den ATI installieren (entweder per USB, oder USB-HDD Installation), vorausgesetzt, du hast eine entsprechend große SD-Karte.

  • Hi


    kann das nur bestätigen, das HowTo ist perfekt... hab meine Switch auch von SXOS auf amsPlus umgerüstet. Dank muxi, der mich da bissl unterstützt hat, hat alles reibungslos geklappt...


    Chapeau!

  • Also der Umstieg ist recht einfach... bin auch erst vor Monaten von SXOS auf AMS umgestiegen.

    Du lädst Dir einfach das AtmoXL Paket runter... das unterstützt noch SXOS. (Die letzte Boot.dat ist auch enthalten)


    Dann entpackst Du es in einem Neuen Ordner auf deinem Desktop.


    Dann kopierst Du den Inhalt des Ordners auf deine Switch SD Karte, ggf. musst Du was ersetzen. (Es ist Ratsdam es zu ersetzen)

    Jetzt brauchst Du nur noch einen Payload Sender, Du kannst den von SX Pro nutzen.


    In dem Du mit dem SX Dongle ins Bootmenu startest, dann gehst Du auf Options -> Payloads -> Payload (ArgonNX) ...und er startet in AMS.


    XCI Mounten kannst Du leider bei AMS vergessen... Du musst alles Installieren wie NSPs halt !


    Atmosphere wird gewöhnungsbedürftig für dich sein, aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran.

    Wenn Du ins Album gehst, kommst Du ins Homebrew Menu... AMS besteht aus einzelnen Modulen (Homebrews) die Gewisse Sachen machen.

    z.B. eine App um Software zu Installieren oder eine App zum Updaten.


    Bis auf XCI Mounten , kann AMS alles was SXOS konnte... halt nur mit Apps.


    Und zur Not hast Du ja noch SXOS, solange Du nicht die Firmware Updatest !

  • Bin jetzt auch von SXOS auf AMS gewechselt. Hatte wohl Glück mit meinem eingelöteten Trinket m0 Board. SD Karte gelöscht. AMS Plus Paket drauf geladen und konnte sofort Booten - YAY! :) So ne große umgewöhnung ist es nicht. Klar muss man schauen, welche App für was zuständis ist. Super finde ich, dass ich mein emuNAND von 5.10 über die Firmware Downloader auf die neuste Firmware aktualisieren konnte. Hat mir sehr gefallen :)

    Das man die XCI nicht mounten kann ist zwar schade, aber so nötig ist es für mich auch nicht.


    Danke für die Anleitung, hat mir sehr geholfen.


    Vielleicht sollte man irgendwo erwähnen, das man die Dateien aus der emutendo Ordner (EmuNand Ordner) sichern und dieser in die RAW1 kopiert werden soll.

  • Vielleicht sollte man irgendwo erwähnen, das man die Dateien aus der emutendo Ordner (EmuNand Ordner) sichern und dieser in die RAW1 kopiert werden soll.

    Ähm...sowas sollte klar sein, oder?

  • Ich führe hier mal aus, wie die notwendigen Schritte zum Wechsel vom SX OS zu Atmosphére ablaufen können, abhängig von der Ausgangssituation und der jeweilig vorliegenden Hardware Revision.


    Als CFW Pakete, abhängig von der Hardware Revision (Erista oder Mariko), ist entweder

    CFW amsPLUS - Das einsteigerfreundliche All-in-One Paket (für alle Erista Revisionen)

    oder

    CFW amsPLUS-M - Das einsteigerfreundliche All-in-One Paket (für Mariko Konsolen mit einem SX Core/Lite Modchip)

    zu verwenden.


    Bei einer vorliegenden Mariko Switch, deren sysNand Bootpartitionen durch ChoiDujourNX mit Erista Code beschrieben wurden, muss hier zwingend eine Bereinigung erfolgen! Dafür kann diese Anleitung genutzt werden:

    [Anleitung] Mariko Bootpartitionen von Erista Code bereinigen


    Nun kommt es auf die Variante der vorliegenden SX OS Einrichtung an. Ich unterteile diese einmal in:


    a) SX OS ohne emuNand

    b) SX OS mit einem Partition emuNand

    c) SX OS mit einem Datei emuNand

    d) SX OS mit einem "Kuckuck emuNand" im eMMC



    a) SX OS ohne emuNand

    In diesem Fall kann einfach nach der Einrichtungsanleitung aus dem amsPLUS, bzw. amsPLUS-M Thema vorgegangen werden. Alle installierten Spiele & Spielstände bleiben dabei erhalten.


    b) SX OS mit einem Partition emuNand

    In diesem Fall müssen zunächst die Daten der zugriffsfähigen Partition extern gesichert werden, insbesondere der Nintendo & Emutendo Ordner! Die emuNand Partition darf nicht angerührt oder gelöscht werden! Sollte die zugriffsfähige Partition nach exFAT formatiert worden sein, muss diese über SAK/Guiformat nach FAT32 formatiert werden. Anschließend sind die zuvor gesicherten Ordner "Nintendo" und "Emutendo" wieder auf die SD-Karte zu kopieren. Danach werden die extrahierten Daten des jeweiligen CFW Paketes auf die zugriffsfähige Partition kopiert, sowie auch noch der emuMMC Ordner aus diesem Archiv! Gebootet wird für RCM Bug anfällige Konsolen mit der dem Paket beiliegenden "payload.bin". Bei dieser Übernahme bleiben alle installierten Inhalte (Spiele & Spielstände erhalten). Etwaig zuvor installierte Custom Themes und/oder Homebrews, müssen jedoch erneut eingerichtet werden. Es kann u.U. möglich sein, dass sich über den SX OS Album Installer installierte Titel unter AMS nicht starten lassen. In einem solchen Fall müssen diese Titel erneut installiert werden, was jedoch auf die Spielstände der betreffenden Titel keine Auswirkungen haben wird.


    c) SX OS mit einem Datei emuNand

    Die Übernahme eines Datei emuNands ist zwar grundsätzlich möglich, aber nicht zu empfehlen. Daher sollte eine vollständige Neueinrichtung durchgeführt werden und vorbereitend über JKSV alle Spielstände gesichert, und im Anschluss daran der gesamte SD-Karten Inhalt extern abgespeichert werden. Die Spielstände werden später auf neu erstellte Blanco Spielstände über JKSV wiederhergestellt. Außerdem müssen von allen installierten Titeln, entsprechende Backups der Basis-Spiele, etwaiger DLCs und Updates archiviert worden sein. Sollte ein Update fehlen, kann es aus diesem Thema heruntergeladen werden.

    Die Reinstallation aller Titel, DLCs und Updates kann später per USB-HDD Installation über den ATI erfolgen, was besonders einfach zu bewerkstelligen ist.


    Wer dennoch seinen emuNand übernehmen möchte, muss die emuNand RAW Nand Split-Files unter sxos/emunand zunächst über das Test-Paket zu einer rawnand.bin zusammenfügen lassen und diese Datei zusammen mit der boot0.bin & boot1.bin, sowie den zu Nintendo umbenannten Emutendo Ordner extern sichern. Nach der Einrichtung von amsPLUS/amsPLUS-M muss dann ein Restore der zuvor gesicherten emuNand Partition (rawnand.bin, boot0.bin und boot1.bin) mit dem NxNandManager auf die neue, über Hekate erstellte emuMMC Partition erfolgen und der zuvor von Emutendo zu Nintendo umbenannte Content Ordner in die neue Location emuMMC/RAW1/ auf der SD-Karte kopiert werden, nachdem dort ein etwaig vorhandener "Nintendo" Ordner gelöscht worden ist. Es kann u.U. möglich sein, dass sich über den SX OS Album Installer installierte Titel unter AMS nicht starten lassen. In einem solchen Fall müssen diese Titel erneut installiert werden, was jedoch auf die Spielstände der betreffenden Titel keine Auswirkungen haben wird.


    d) SX OS mit einem "Kuckuck emuNand" im eMMC

    Bei dieser Konstellation hilft nur eine grundlegende Neueinrichtung. Hier sollten vorher auch alle Spielstände über JKSV gesichert und extern archiviert werden, sowie auch archivierte Dumps der installierten Titel vorliegen, bzw. für eine Reinstallation angelegt werden (z.Bsp. über das NXDumpTool). Anschließend ist dieser emuNand über das SX Bootmenü zu deinstallieren und dann ein Werksreset durchzuführen, damit der eMMC wieder sauber ist. Die Möglichkeit, dass durch die Nutzung dieser emuNand Variante bereits ein Konsolenbann vorliegt, ist sehr hoch, insbesondere, wenn darunter online gegangen wurde, ob nun unter der OFW oder CFW spielt dabei jedoch keine Rolle.


  • d) SX OS Partition im eMMC

    Ich hoffe doch nicht, dass diese Variante heutzutage noch von irgendjemand eingesetzt wird, da sie wohl die mit Abstand schlechteste Wahl wäre.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!