Internetgeschwindigkeit langsam und schwankt

  • Moinsen,,


    habe Geschwindigkeitsabfall in unserer DSL-Geschwindigkeit seit gefühlten 8-10 Wochen (kann auch schon länger sein, bin mir nicht so ganz sicher).


    Sind seit Jahren Kunde bei 1&1 und beziehen dort den DSL 100 Tarif. Habe an dem Router (Fritzbox 7490) die ersten 3 LAN-Ausgänge wie folgt belegt :


    -> 1x LAN ins Arbeitszimmer in den dortigen Switch - von dort 1 Kabel in meinen PC und 1 Kabel in den Laptop

    -> 1x LAN in den Keller in den dortigen Switch (von da per weiteren LAN Kabeln 1x in ne 2. Fritzbox 7170 die als AP genutzt wird und 1x in ne XBox Series S)

    -> 1x LAN in den Keller in einen T-Com Router (W724V) der ebenfalls als AP genutzt wird


    lt. 1&1 kommen am Haus die 100.000 kbit/s an (angerufen und es wurde dann die Leitung getestet).


    In der Fritzbox wiird zwischenzeitlich als Down- und Upload angezeigt (effektiv) zwischen 35.000 - 92.000 -> wenn ich ab und an den Speed teste über http://www.wieistmeineip.de schwankt es zwischen 35.000 - 75.000 derzeit.

    Anfänglich kam ich konstant dabei auf 90.000 - 97.000 (über LAN Arbeitszimmer und Test über PC.


    In der internen Anzeige der Fritzbox ist heute morgen angezeigt in der "Empfangsrichtung - Leistungskapazität 94.355 kbit/s und in der Empfangsrichtung - aktuelle Datenrate 92.668 kbit/s.


    Diese Geschwindigkeiten sind gerade schonmal viel höher als das was die letzten Wochen war (da kam ich wie beschrieben teils nur auf 30.000 ohne eine angebliche Störung von 1&1).


    Ich habe das Kabel von der Außenverteilerbox selber ins Haus gelegt und dann die Fritzbox angeschlossen -> lief ja immer mit hohem Speed, bis seit einigen WOchen.


    Nun meine Fragen eigentlich :


    - kann ein Geschwindigkeitsverlust entstehen, durch das Kabel vom Außen-Hausanschluß bis hin zur Fritzbox ? Klar wenn das Kabel (4-Adrige Litzen dran) kaputt wäre, aber doch kein Einbruch der Geschwindigkeit oder ? Wenn Kabel defekt, dann gar kein DSL oder sehe ich das falsch ? Würde ggfls. die Verbindung mal neu anlegen.


    - Wenn über die eine LAN Leitung (zum Kellerswitch - von dort in die XBox Series S und die 2.Fritzbox 7170) viel "gezogen" wird (mein Stiefsohn an der XBox lädt manchmal sehr große Datenmengen runter), sind dann die beiden anderen LAN-Ausgänge in der Geschwindigkeit gedrosselt wg. Datenmenge ? Und auch das Wlan des Hauptrouters (kackt auch regelmäßig ab) ?


    Also ich fasse mal kurz zusammen -> DSL teils bei 30.000 oder drunter (egal ob LAN oder Wlan Speedtest) / Heute Anzeige im Router bei 93.000 aber Speedtest zeigt nur ca. 55.000 - 60.000 an, woran kann das liegen / Wenn hoher Datentransfer über 1 LAN Ausgang dann restliches Internet-Speed schwach dadurch ? / Wenn Kabel vom Hausanschluß zum Router defekt wäre, ist dann gedrosselter Speed bis zum Router oder DSL ganz weg ??


    Hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt ? Sender-Empfänger Prinzip ;)

  • Also das solltest du mal deinen Provider fragen 1&1 .


    Evtl. haben die Intern bei ihren geräten neue Firmware aufgespielt.


    Warum verlegst du selber Kabel ? Bist du dazu Autorisiert von 1&1 .


    Meinst nicht auch das es zuviele Geräte sind für 100Mbit anschluss ?


    Klär das mal mit 1&1 ! Ist die beste Lösung .


    Oder wechsel zu VF da gibt es aktuell 1000 / 50 Mbit für 39,99 €

    https://kabel.vodafone.de/tari…rnet_und_telefon/1000Mbit


    lg

  • DSL über den Priovider ist bis zum Hausanschluß durch 1&1. Von unserer Hausverteilung ist da 1&1 raus.


    Firmware ist da nix und die Fritzbox hat die aktuellste FW drauf.


    Sind nicht zuviele dran - ging ja bis vor etwa 8 Wochen - denke es liegt an der XBox und dem daraus resultierenden Downloads.


    Neuer Anbieter kommt nicht in Betracht, warum auch ? Lief ja bislang

  • Firmware ist da nix und die Fritzbox hat die aktuellste FW drauf.



    so richtig mitlesen nicht so dein Ding ?



    "Evtl. haben die Intern bei ihren geräten neue Firmware aufgespielt."





    " Ich habe das Kabel von der Außenverteilerbox selber ins Haus gelegt und dann die Fritzbox angeschlossen -> lief ja immer mit hohem Speed, bis seit einigen Wochen."



    Ist doch gar nicht deine Aufgabe sowas zu machen !



    lg

  • Und da du nicht weisst warum ich das gemacht habe, belassen wir es dabei

    Ja genau und jetzt holen wir alle unsere Hellseherkugeln heraus und tun wild darauf losraten was bei dir


    mit deiner Leitung nicht stimmt.


    An den Waldspecht pasted-from-clipboard.png: Denk dran Daumen Runter bitte .

    Mehr kommt ja von dir eh nicht.


    lg

  • Sollst du bekommen, du Troll !


    Es ist nunmal fakt, daß der ISP bis zum kasten zuständig ist und nicht einen meter weiter !


    Gibts eigentlich irgendwen, den du nicht anblaffst ?

    > CECHC04\1 TB\4.82.2 Rebug CEX\No PSN < > CECH-4004C\1 TB\FW immer aktuell\PSN <
    > CUH-2016A\1 TB\FW immer aktuell< > PCH-1004\16 GB + 400 GB SD2Vita\ 3.60 変革 -11<


    > Robert Underdunk Terwilliger: "La Commedia è Finita !" <

  • Wieso anblaffst ? Von dir kommt doch eh nix.


    Wieso kommt bei mir sogar VF in die Wohnung und misst die Leitung zum PC und darüber hinaus ?


    Und geht gegebenenfalls sogar zu Telefon / Internet anlage in Keller hinunter und justiert wenn möglich ist nach ?


    Ich hatte ja auch geschrieben das evtl. 1&1 bei ihren Anlagen evtl. neue Firmware Installiert hätten. Und es deswegen sein könnte mit seinen Problemen.


    Aber das wird ja Kategorisch IGNORIERT.


    Also erzähle mir doch keine Märchen. Zudem Blaff ich nicht jeden an.


    Also wenn ich vom Verteiler aus noch extra drähte ziehe würde ich mich auch nicht trauen


    meinen zuständigen ISP mit auftrag nach Fehlersuche betrauen.. Der würde mich auch fragen warum ich an den Kabel´s nachträglich was zu tun habe.


    Ist ja auch Logisch , die legen die kabels so bis zur Dose / Antenndose zum einwandfreien Funktion.


    Und wenn ich bei meinem ISP Prov. frage würde ob ich die Dose woanders hinhaben könnte sagt er ja aber mit Hinweiß


    auf Mehraufwandskosten !


    So nun erwarte ich wieder Daumen runter für Logische Schlussfolgerungen.


    Bist ja immer schnell dabei wenn ich was schreibe was dir nicht in Kram passt.


    lg


    P.s.


    Ich bin raus . Nun darfst du dein Wissen einbringen.


    Thomas

  • wer redet davon vom Verteiler Drähte rauszuziehen ? Kabel wurde abisoliert und Kabelzange eingebracht. Das war es.


    Fritzbox Daten stelle ich morgen eben rein.


    MfG

  • Frage:


    Wieso gibt es bei dir einen Aussenanschluss? Und warum musst du von dort rein zu deiner FB?

    Ich kenn das nur so das alles von TK/VF ins Haus gelegt und installiert wird.


    Tut vielleicht nichts zur Sache, aber könnt ja sein....


    So was ähnliches hatte ich auch schon, lag aber letztendlich an meiner Hardware Firewall Opensense.

    Dort hat der Proxy so ziemlich jede Bandbreite geschluckt...


    Sind deine Werte mit dem PC und Laptop identisch?

  • Post by tom1tom ().

    This post was deleted by didi1000: Spar dir solche Komentare ().
  • Werte sind identisch.


    Bis vor etwa 8 Wochen war alles gut, nach und nach brach die Leistung zusammen...


    Oh Mann, der Hausverteiler hatte das Kabel zur Telefondose dran, mit 4 Litzen nicht mehr und nicht weniger. - das Kabel wurde im Haus vor 3 Jahren in der Wand beschädigt und dadurch hab ich ein Kabel neu angeklemmt und verlegt.

  • Dann sagt man dem ISP bescheid wegen einer Reparatur


    und fummelt nicht selbst daran herum.


    Kann dir jetzt passieren das dein ISP sich die Reparatur gut bezahlen lässt.


    Weil du selbst dran warst , egal ob du alles 1:1 gemacht hast.


    Tja wirst wohl in den sauren Apfel beißen müssen.


    Evtl. kommst mit ner Verwarnung davon.


    lg

  • Es geht ja alles über eine Fritzbox, die direkt am Anschluss sitzt. Die verteilt nach Anfrage auf die einzelnen Ports. Bei Tests würde ich alle angesteckten Leitungen abziehen und nur den Laptop anschließen oder geht bei der Box ein Leistungscheck über die Firmware? Dann könnte man alles aus den Ports abklemmen.


    Bei Tests alle anderen Geräte / WLAN abstellen. Das Mal an mehreren Tagen zu unterschiedlichen Zeiten durchführen.


    Wir hatten Leistungseinbrüche im Sommer bei der T-Com. Geschwindigkeiten waren DL: 34Mbit || UL: 94Mbit :/ Routerreset half nur kurzfristig. Daraufhin haben mein Anbieter und ich uns darauf geeinigt den Router auszutauschen, seit dem ist es nicht mehr vorgekommen. Firmware war aktuell, keine weiteren Geräte als das Testgerät angeschlossen und der Anbieter hat bis zum Anschluss die Leistung messen können, die festgelegt ist.

  • Ist total schwankend bei mir.


    LAN teste ich gleich mal am PC und dann auch am Laptop.


    Ziehe alles andere dabei dann mal ab.


    Wlan im Wohnzimmer liegt derzeit bei 60.000 auch wenn ich direkt neben dem Router stehe.


    Mehr habe ich per Wlan nie empfangen.


    Unser Haus steht in einem Insustriegelände wo keine weiteren WLan Punkte sind, also keine Störung evtl. dadurch.


    Fritzbox mal auf Werkseinstellung meinste ?


    Habe die Fritzbox seit knapp 5 Jahren. Testen ob evtl. die einen weg hat kann man prüfen ?

  • Fritz-OS hat unter Diagnose dann Funktion, kannst ja mal auf start drücken uns sehen was die Box anzeigt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!