Pinned CFW Atmosphère-NX

    • [Switch]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Galooko wrote:

      Sigpatches = SignaturePatches = Backups installieren ohne das die FW das ausführen Blockiert.
      Das stimmt nicht so ganz! Der Patch ist nicht darauf ausgelegt und deaktiviert nicht den FW-Check. Allerdings können die "erforderliche Mindest-Firmware" in der XML-File einer NSP manipuliert werden.

      Es gibt zwei Patches:

      - ES-Patches= Dies erlaubt gefälschte/unsignierte Tickets für NSP-Games zu installieren - ist strikt auf Piraterie ausgerichtet.

      - FS-Patches= Damit können unsignierte NCAs bspw. für Homebrews installiert werden, die nach keinem Ticket verlangen, so dass unsignierte Tickets nicht benötigt werden.
      kei-gu
      Ryū Hayabusa
    • ab in den Duden damit -wäre echt stark wenn sich einer die Zeit nehmen könnt
      ist aufjedenfall sehr hilfreich ,wenn es um CFW geht .
      Da ja es oft in englisch beschrieben ist was so eine CFW kann.
      selbst in deutsch hat man schon Schwierigkeiten ,fürn normal User der nicht gerade schon Jahre damit verbringt :)
    • Neues Update von Atmosphere auf Version 0.7.2

      Changelog:

      0.7.2 is Atmosphère's third official release.
      fusee-primary was last updated in: 0.7.0.
      The following was changed since the last release:
      • Fixed a bug in fs.mitm's LayeredFS read implementation that caused some games to crash when trying to read files.
      • Fixed a bug affecting 1.0.0 that caused games to crash with fatal error 2001-0106 on boot.
      • Improved filenames output by the make dist target.
      • General system stability improvements to enhance the user's experience.
      Gruß
      Muxi

    • Neues Update von Atmosphere auf Version 0.7.3

      Changelog:


      0.7.3 is Atmosphère's fourth official release.
      fusee-primary was last updated in: 0.7.0.
      The following was changed since the last release:
      • Loader and fs.mitm now try to reload loader.ini before reading it. This allows for changing the override button combination/HBL title id at runtime.
      • Added a MitM between set:sys and qlaunch, used to override the system version string displayed in system settings.
        • System settings will now display <Actual version> (AMS <x>.<y>.<z>).
      • General system stability improvements to enhance the user's experience.
      Gruß
      Muxi

    • Atmosphere wurde vor 5 Stunden auf Version 0.7.4 aktualisiert!

      The following was changed since the last release:
      • libstratosphere has been completely refactored/rewritten, and split into its own, separate submodule.
        • While this is mostly "under the hood" for end-users, the refactor is faster (improving both boot-time and runtime performance), more accurate (many of the internal IPC structures are now bug-for-bug compatible with Nintendo's implementations), and significantly more stable (it fixes a large number of bugs present in the old library).
        • The refactored API is significantly cleaner and easier to write system module code for, which should improve/speed up development of stratosphere.
        • Developers looking to write their own custom system modules for the Switch can now easily include libstratosphere as a submodule in their projects.
      • Loader was extended to add a new generic way to redirect content (ExternalContentSources), courtesy @misson20000:
        • A new command was added to ldr:shel, taking in a tid to redirect and returning a session handle.
        • When the requested TID is loading, Loader will query the handle as though it were an IFileSystem.
          • This allows clients to generically define their own filesystems, and override content with them in loader.
      • fs.mitm has gotten several optimizations that should improve its performance and stability:
        • RomFS redirection now only occurs when there is content to redirect, even if the title is being mitm'd elsewhere.
        • A cache is now maintained of the active data storage, if any, for all opened title IDs. This means if two processes both try to open the same archive, fs.mitm won't duplicate any of its work.
        • RomFS metadata is now cached to the SD card on build instead of being persisted in memory -- this greatly reduces memory footprint and allows fs.mitm to redirect more titles simultaneously than before.
      • A number of bugs were fixed, including:
        • A resource leak was fixed in process creation. This fixes crashes that occur when a large number (>32) games have been launched since the last reboot.
        • fs.mitm no longer errors when receiving a zero-sized buffer. This fixes crashes in some games, including The Messenger.
        • Multi-threaded server semantics should no longer cause deadlocks in certain circumstances. This fixes crashes in some games, including NES Classics.
        • PM now only gives full FS permissions to the active KIPs. This fixes a potential crash where new processes might be unable to be registered with FS.
      • The make dist target now includes the branch in the generated zip name.
      • General system stability improvements to enhance the user's experience.
      Gruß
      Muxi

    • Atmosphere wurde vor 3 Stunden auf Version 0.7.5 aktualisiert!


      The following was changed since the last release:
      • DRAM training was added to fusee-secondary, courtesy @hexkyz.
        • This greatly improves the speed of memory accesses during boot, resulting in a boot time that is ~200-400% faster.
      • creport has had its code region detection improved.
        • Instead of only checking one of the crashing thread's PC/LR for code region presence, creport now checks both + every address in the stacktrace. This is also now done for every thread.
          • This matches the improvement Nintendo added to official creport in 6.1.0.
        • The code region detection heuristic was further improved by checking whether an address points to .rodata or .rwdata, instead of just .text.
        • This means that a crash appears in a loaded NRO (or otherwise discontiguous) code region, creport will be able to detect all active code regions, and not just that one.
      • General system stability improvements to enhance the user's experience.
      Gruß
      Muxi

    • Atmosphere wurde auf Version 0.8.0 aktualisiert! Support für Firmware 6.2.0 wurde u.a. hinzugefügt!



      0.8.0 is Atmosphère's seventh official release.
      fusee-primary was last updated in: 0.7.0.
      The following was changed since the last release:
      • A custom fatal system module was added.
        • This re-implements and extends Nintendo's fatal module, with the following features:
          • Atmosphère's fatal does not create error reports.
          • Atmosphère's fatal draws a custom error screen, showing registers and a backtrace.
          • Atmosphère's fatal attempts to gather debugging info for all crashes, and not just ones that include info.
          • Atmosphère's fatal will attempt saving reports to the SD, if a crash report was not generated by creport.
      • Title flag handling was changed to prevent folder clutter.
        • Instead of living in atmosphere/titles/<tid>/%s.flag, flags are now located in atmosphere/titles/<tid>/flags/%s.flag
          • The old format will continue to be supported for some time, but is deprecated.
        • Flags can now be applied to HBL by placing them at atmosphere/flags/hbl_%s.flag.
      • Changes were made to the mitm API, greatly improving caller semantics.
        • sm now informs mitm services of a new session's process id, enabling custom handling based on title id/process id.
      • smhax is no longer enabled, because it is no longer needed and breaks significant functionality.
        • Users with updated HBL/homebrew should see no observable differences due to this change.
      • Functionality was added implementing basic protections for NAND from userland homebrew:
        • BOOT0 now has write protection for the BCT public key and keyblob regions.
          • The ns sysmodule is no longer allowed to write the BCT public keys; all other processes can.
            • This should prevent system updates from removing AutoRCM.
          • No processes should be allowed to write to the keyblob region.
        • By default, BIS partitions other than BOOT0 are now read-only, and CAL0 is neither readable nor writable.
          • Adding a bis_write flag for a title will allow it to write to BIS.
          • Adding a cal_read flag for a title will allow it to read CAL0.
        • An automatic backup is now made of CAL0 on boot.
          • fs.mitm maintains a file handle to this backup, so userland software cannot read it.
        • To facilitate this, fs.mitm now mitms all sessions for non-system modules; content overriding has been made separate from service interception.
        • Please note: these protections are basic, and sufficiently malicious homebrew can defeat them.
          • Please be careful to only run homebrew software from sources that you trust.
      • Support was added for system version 6.2.0; our thanks to @motezazer for his invaluable help.
        • By default, new keys will automatically be derived without user input.
        • Support is also present for loading new keys from atmosphere/prod.keys or atmosphere/dev.keys
      • General system stability improvements to enhance the user's experience.
      Gruß
      Muxi

    • .8.0 ist die siebte offizielle Veröffentlichung von Atmosphère.


      fusee-primary wurde zuletzt aktualisiert in: 0.7.0.


      Folgendes wurde seit der letzten Version geändert:


      • Ein benutzerdefiniertes fatales Systemmodul wurde hinzugefügt.
        • Dadurch wird das fatale Modul von Nintendo mit den folgenden Funktionen neu implementiert und erweitert:
          • Atmosphère's fatal verursacht keine Fehlerberichte.
          • Der Tod von Atmosphère zeichnet einen benutzerdefinierten Fehlerbildschirm mit Registern und Rückverfolgung.
          • Atmosphère's fataler Versuch, Debugging-Informationen für alle Abstürze zu sammeln, und nicht nur für solche, die Info enthalten.
          • Atmosphère's fataler Versuch wird versuchen, Berichte im SD zu speichern, wenn nicht ein Absturzbericht von Creport erstellt wurde.
      • Die Handhabung von Titelflags wurde geändert, um Ordnerstörungen zu vermeiden.
        • Anstatt in atmosphäre / title / <tid> /% s.flag zu leben, befinden sich die Flaggen jetzt in atmosphäre / title / <tid> /flags/%s.flag
          • Das alte Format wird noch einige Zeit unterstützt, ist aber veraltet.
        • Flags können jetzt auf HBL angewendet werden, indem sie bei atm / flags / hbl_% s.flag platziert werden.
      • Es wurden Änderungen an der mitm-API vorgenommen, wodurch die Anrufersemantik erheblich verbessert wurde.
        • sm informiert nun mitm Services über die Prozess-ID einer neuen Sitzung und ermöglicht eine benutzerdefinierte Behandlung basierend auf Titel-ID / Prozess-ID.
      • smhax ist nicht mehr aktiviert, da es nicht mehr benötigt wird und die Funktionalität erheblich beeinträchtigt wird.
        • Benutzer mit aktualisierten HBL / Homebrew sollten aufgrund dieser Änderung keine beobachtbaren Unterschiede feststellen.
      • Funktionalität wurde hinzugefügt, um grundlegende Schutzmaßnahmen für NAND von Userland Homebrew zu implementieren:
        • BOOT0 verfügt jetzt über einen Schreibschutz für die BCT-Public-Key- und Keyblob-Regionen.
          • Das ns sysmodule darf die öffentlichen BCT-Schlüssel nicht mehr schreiben. Alle anderen Prozesse können.
            • Dies sollte verhindern, dass Systemupdates AutoRCM entfernen.
          • Es dürfen keine Prozesse in den Keyblob-Bereich schreiben.
        • Standardmäßig sind andere BIS-Partitionen als BOOT0 schreibgeschützt, und CAL0 ist weder lesbar noch schreibbar.
          • Durch das Hinzufügen eines bis_write-Flags für einen Titel kann dieser in BIS schreiben.
          • Durch das Hinzufügen eines cal_read-Flags für einen Titel kann CAL0 gelesen werden.
        • Beim Booten wird jetzt eine automatische Sicherung von CAL0 erstellt.
          • fs.mitm pflegt einen Dateizugriff für diese Sicherung, sodass die Userland-Software sie nicht lesen kann.
        • Um dies zu erleichtern, verwaltet fs.mitm jetzt alle Sitzungen für Nicht-Systemmodule. Das Überschreiben von Inhalten wurde von der Service-Interception getrennt.
        • Bitte beachten Sie: Diese Schutzmaßnahmen sind grundlegend und können von böswilligen Homebrews besiegt werden.
          • Bitte achten Sie darauf, Homebrew-Software nur von vertrauenswürdigen Quellen auszuführen.
      • Unterstützung wurde für die Systemversion 6.2.0 hinzugefügt. Vielen Dank an @motezazer für seine unschätzbare Hilfe.
        • Standardmäßig werden neue Schlüssel ohne Benutzereingabe automatisch abgeleitet.
        • Es wird auch Unterstützung für das Laden neuer Schlüssel von atmosphere / prod.keys oder atmosphere / dev.keys angeboten
      • Allgemeine Systemstabilitätsverbesserungen zur Verbesserung der Benutzererfahrung.
      • Quelle

      The post was edited 1 time, last by Eeceetu ().

    • Sehr nice das es so schnell ging :)

      Bin mal gespannt wann dann SX OS funktionieren wird, dann kann ich endlicj meine Gameupdates installieren via eshop weil offline hab ich die leider nicht gefunden :)
    • Da ihr ja alle wieder die Hosen voll habt :grinn:

      Teste ich gerade... :thumbsup: habe absichtlich auf 6.2.0 geupdatet und meine efuses gebrannt! Kein weg zurück zu 6.1.0 und darunter... nur per bypass!
      Teste gleich nach dem 6.2.0 Update ob die CFW startet UND dann downgrade ich wieder auf 6.1.0 (trotz der durchgebrannten efuses).

      Edit 1: CFW bootet und Homebrew läuft. Habe noch ein NSP Spiel intalliert mit Tinfoil.. dies lief allerdings noch nicht :) eventuell braucht tinfoil ein update ;)

      Edit 2: Downgrade hat geklappt auf 6.1.0 :)

      Edit 3: NSP installieren aber starten nicht! Liegt nicht am tinfoil sondern an den fehlenden sigpatches.
      Ich bau das gleich mal ein und teste obs dann läuft. Gibt welche für 6.2 :)

      Edit 4: Jo wie vermutet fehlten die sigpatches - jetzt laufen auch NSP!

      Anleitung: Hab alles getestet und ein fertiges Paket für euch erstellt... Für alle die auf 6.2.0 sind einfach das Paket entpacken und alle Files auf die SD schieben ;) danach startet mit was auch immer die "fusee-primary.bin" NICHT die secondary ;) aber die muss auch im ROOT liegen ;)
      Die neuen Keys erstellen sich vollautomatisch! Ihr müsst NICHTS weiter tun als zuschauen ;)

      Ich hab den Payload über den Bootloader des SX OS gestartet ;)

      LINK: www20.zippyshare.com/v/rniKVOFt/file.html

      Also alles CHECKED! :thumbsup:

      The post was edited 5 times, last by Sandmann ().

    • @Sandmann: Danke das du deine eFuse geopfert hast :)

      Klingt auf jeden Fall sehr gut :) Blöd das ich nur XCI Dumps habe, so muss ich auf SX OS warten.
      Mal sehen, wenn es zu lange dauert werd ich eventuell auch Updaten und erstmal Hekate nutzen, sobald das starten von Games als NSP funktioniert :)
      Aber denke zu lange wird es nicht dauern, vermutlich kommt es dann raus gerade wenn ich die Games fertig in NSP‘s gewandelt hab‘ ^^
      Das einzig Interessante für mich aktuell wäre eben die Möglichkeit meine gekauften eShop Games downloaden zu können, denn da gibt es ja aktuell kein Tool oder HB um die Updates per PC zu landen oder hab ich da was verpasst?
      Gab ja ne Möglichkeit (meine das CDNM Tool welches bei gbatemp verlinkt ist, Link kann ich hier nicht posten da es Copyright Material ist wenn ich es richtig verstanden hab) allerdings ist die gefixt wie ich gelesen hab und man hat ziemlich schnell nen Cert ban, was natürlich blöd wäre ;) Sollte es doch ne Möglichkeit geben wäre es genial wenn jemand sagen könnte mit welchem Tool man die via PC laden kann.