Team Xecuter Switch Hack: SX OS und SX Pro

    • [Switch]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Jetzt fehlt nur noch die Möglichkeit, Installationen über den USB Port unter dem Ignorieren der erforderlichen Firmwareversion durchführen zu können. Dann wären Tools wie Tinfoil oder n1dus für SX OS User überflüssig! Wobei es mit dem aktuellen emuNand auf der SD-Karte ohnehin keine Rolle mehr spielt. Ich glaube in dieser Richtung wird noch was kommen......TX hat sein Pulver noch nicht verschossen!
      Gruß
      Muxi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von muxi ()

    • Neu

      Oh man gestern morgen hab ich den EmuNAND intern aufgesetzt^^ Mal sehen wie es funktioniert mit dem Transfer zum neuen EmuNAND, denn werde es auf jeden Fall testen :)
      Weiß nur nicht ob es im emmc nicht besser aufgehoben ist, da ich nur xci‘s nutze und der freie interne Speicher dadurch nicht so wichtig ist, der Speicher auf der SD allerdings schon.

      Das rinzige, was wirklich ein Argument wäre das dafür spricht, wenn man so den Brickcode auf manchen Games umgehen kann (der z.B. im neuen Pokemon Game.

      Die Frage wäre auch: Kann man trotzdem den im internen Speicher nutzen/einrichten mit der neuesten Beta oder ist da der „Umzug“ zwingend nötig und neue können nur noch auf der SD Karte angelegt werden und nicht mehr im eMMC?

      Das einzige was ich vermisse ist ein Fix des Bugs das Game Icons und Infos nicht angezeigt werden bei geteilten xci files.
      Hoffe die fixen das noch, im TX Support Forum gibt es dazu auch schon einen Eintrag.
      Oder ist der Ripper dafür zuständig und es klappt daher nicht?

      Oh man FAT32 nervt total! Ich glaub wirklich ich wechsel auf exFAT wenn da gobt es das Problem nicht.
      Manche sagen jetzt: Sind doch nur die Icons, aber es ist super nervog, alle Games durch zu gehen und zu schauen wo es gespeichert ist um zu wissen, welches Game es ist.


      EDIT: Wie macht man dann eigentlich n Backup des emuNAND? Wenn er im emmc ist dann klar einfach n Backup des kompletten emmc machen, aber was wenn er auf der SD ist? Einfach alles auf der SD Karte kn einen Ordner am PC sichern?
      Denn kenne emuNAND nur vom 3DS damals und da war es ja ne extra partition welche man mit bestimmten Tools sichern musste wenn ich es noch richtig weiß. Wie ist das hier geregelt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von noX1609 ()

    • Neu

      @noX1609 So wie es aussieht, befindet sich der emuNand im Unterordner "emunand" des sxos Ordners. Es wird zur Sicherung wohl ausreichend sein, den sxos und Emutendo Ordner von der SD-Karte zu sichern. Der emuNand lässt sich nur noch auf der SD-Karte ab v2.3 ablegen. Jedenfalls konnte ich keine Option finden, wo die Lokalisation auswählbar wäre. Zudem kann man auch die Größe nicht mehr auswählen/ändern. Ob ein Game einen Brick-Code enthält, sollte laut einer Info aus einem anderen Forum mit dem XCI Explorer festzustellen sein. Das Game, ob nun in XCI oder NSP, sollte sich in so einem Fall nicht laden lassen. Das mit dem Wechsel auf exFAT, ist keine gute Idee. Es muss dir doch klar sein, dass damit das Risiko besteht, dass du dir damit deine Daten zerschießen kannst, auch die des emuNands! Und als SX OS User ist das nun wirklich kein Thema mehr. Es kann alles über den USB-Port der Docking Station geregelt werden, was das Installieren von Daten betrifft, die auch das 4GB Limit übersteigen. XCIs lassen sich auch gesplittet von der SD-Karte aus starten.

      Edit:
      Ich habe jetzt das erste mal einen emuNand mit der SX OS v2.3 eingerichtet. Ich bin begeistert! Es ist genauso wie es meiner Meinung nach von Anfang an hätte sein sollen. Einen Emunand auf der SD-Karte mit einem unabhängigen Content Ordner. Die beiden Nands sind völlig unabhängig voneinander und der AutoRCM ist Geschichte! Es gibt defintiv keinen Grund mehr seine Konsole einem solchen Risiko auszusetzen. Ich habe nun meine 4.1.0 Konsole mit einem emuNand ausgestattet und diesen mit ChoiDujourNX und den Firmwaredaten der Version 5.1.0 offline aktualisiert. Man sollte dabei nur daran denken, die AutoRCM Funktion, die dieses Tool vorgibt, zu deaktivieren. Sonst wundert man sich anschließend, dass die Konsole nicht mehr normal gestartet werden kann. Wer das übersehen haben sollte, kann AutoRCM über das SX OS Menü wieder deaktivieren. Durch die getrennten Content Ordner lassen sich beide Nands problemlos starten. Normaler Boot für den sysNand mit der OFW und RCM Boot für CFW im emuNand. Klasse!
      Gruß
      Muxi

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von muxi ()

    • Neu

      @noX1609 soweit ich es verstanden habe, brickt das Spiel Pokemon Lets Go die Switch nicht, wenn man es selber dumnpt und als NSP installiert.

      Es soll halt nur ein paar Tage vorher ein Fake-NSP, welche als Pokemon Let's Go Pikachu ausgegeben wurde, verteilt worden sein.
      Diese Fake-NSP brickt die Nintendo Switch. Nicht das Spiel selber.

      Sozusagen hat sich da jemand einen Spaß mit den Leuten gemacht, welche Warez laden!
    • Neu

      Melde mich mal als Spätzünder.

      Ist das jetzt ein richtiger EmuNand?
      So wie man ihn vom 3DS z.B. kennt?

      Wie richte ich das denn jetzt genau ein, damit alles sauber läuft.

      Alles an Inhalt von der SD Karte löschen, den EmuNand errichten und den Inhalt in den neuen Emutendo Ordner rein kopieren?

      Was ist mit Save Files?
      Die sind ja im internen Speicher, kann man die auch rüber kopieren?
    • WARNING - DO NOT UPDATE TO 6.2.0

      Neu

      Refer to official page.


      team-xecuter.com/forums/thread…NG-DO-NOT-UPDATE-TO-6-2-0


      Nintendo has just pushed a firmware update to v6.2.0


      We are already receiving reports of SX OS not working on this version.


      Rest assured, the team has already identified the issues and are working
      diligently to get an update out to resolve this situation


      So....


      Please keep your Nintendo Switch on Firmwares 6.1.0 or lower until further notice