Cyberpunk 2077: Alle News und Infos

  • Echt ? John Wick ? 8|


    Ich dachte, es wäre Johnny Mnemonic. :/


    Da bedanke ich mich doch mal für den hinweis. :thumbup:


    Gruß ...

    > CECHC04\1 TB\4.82.2 Rebug CEX\No PSN < > CECH-4004C\1 TB\FW immer aktuell\PSN <
    > CUH-2016A\1 TB\FW immer aktuell< > PCH-1004\16 GB + 400 GB SD2Vita\ 3.60 変革 -11<


    > Robert Underdunk Terwilliger: "La Commedia è Finita !" <

  • sondern JOHN WICK

    Der Dude, der 3 Typen mim Bleistift umgebracht hat? xD


  • :uweg:

  • Qualitätsmängel: Sony entfernt Cyberpunk 2077 aus dem PlayStation Store / Rückerstattung möglich


    18.12.20 - Sony gibt bekannt, dass man das Rollenspiel Cyberpunk 2077 (PS5, Xbox Series, PS4, Xbox One) bis auf weiteres wegen mangelhafter Qualität aus dem PlayStation Store weltweit entfernt hat.

    Sony bietet allen Käufern eine Rückerstattung des Kaufpreises an. Sie kann auf PlayStation.com angefordert werden.


    Quelle: gamefront.de

  • Cyberpunk 2077-Rückerstattung: Aktuell noch keine Gespräche mit Microsoft (UPDATE)


    18.12.20 - Momentan sieht es nicht danach aus, dass Käufer der Xbox One-Version von Cyberpunk 2077 (PS5, Xbox Series, PS4, Xbox One) ihr Geld von Microsoft bzw. CD Projekt Red zurückfordern können. Das geht aus einer Stellungnahme von CEO Adam Kicinski von CD Projekt Red gegenüber Reuters hervor.

    Aktuell werden keine Gespräche mit Microsoft über eine Rückerstattung geführt, teilt Kicinski Reuters mit. Vorausgegangen war Sonys Erklärung, dass PlayStation Store-Käufer von Cyberpunk 2077 auf PS4 ihr Geld aufgrund der mangelhaften Qualität des Spiels zurückfordern können.
    CLICK (Reuters: "CD Projekt not in talks with Microsoft about Cyberpunk 2077 withdrawal")

    UPDATE 20:00 UHR

    Microsoft gibt bekannt, dass man allen Cyberpunk 2077-Käufern im Microsoft Store eine Rückerstattung für das digital gekaufte Xbox-Spiel anbietet. Betroffene können auf Xbox.com eine Rückerstattung beantragen.

    "Um sicherzustellen, dass jeder Spieler die Erfahrung bekommt, die er auf der Xbox erwartet, werden wir unsere bestehenden Rückerstattungsrichtlinien erweitern, um allen, die Cyberpunk 2077 digital im Microsoft Store gekauft haben, bis auf Weiteres eine vollständige Rückerstattung anzubieten", teilt Xbox Support mit.


    Quelle: gamefront.de

  • Also ich hab es für die Xbox. Aber so schlimm finde ich das gar nicht. Keine willkürlichen T-Posen oder Grafikkotze. Bis auf die blöde KI und etwaige Glitches, ist das Spiel eigentlich gut spielbar.

  • Ich finde was sich CDPR mit diesem unfertigen Produkt erlaubt hat grenzt an bodenlose Frechheit.

    60 bis 70 Euro sind für viele nicht gerade wenig Geld daher kann ich das schon nachvollziehen, dass man das Spiel so schnell wie möglich zurückgeben möchte schließlich hat man auf Konsole ein äußerst mangelhaftes Spiel bekommen und dann kann man sich für das Geld lieber ein deutlich besser optimiertes Konsolenspiel kaufen. Ich hätte die Konsolen Version definitiv auch sofort zurückgegeben.


    Meine PC Version des Spiels ist ebenfalls pure Müllhalte an Bugs.

    Ich hab gerade beim Zocken nach sehr vielen Bugs einen neuartigen Bug. Es gibt keine NPC mehr. Keine Autos, keine Passanten, nix. Alle weg. Das macht die Welt noch beschissener als sie ohnehin schon ist. :/


  • So gehts auch :uweg:

  • Cyberpunk 2077 Hotfix 1.05 veröffentlicht / Rückerstattung auch für Disc-Käufer


    19.12.20 - CD Projekt Red gibt bekannt, dass der Hotfix 1.05 für Cyberpunk 2077 (PS5, Xbox Series, PS4, Xbox One) veröffentlicht wurde. Er behebt mehr als siebzig Fehler, z.B.

    • Jackie wird in "The Pickup" oder "The Heist" nicht mehr verschwinden.
    • Ein Problem wurde behoben, bei dem Delamain am Ende von "Don't Lose Your Mind" verkehrt herum erschien.
    • Es wurde ein Problem behoben, bei dem keine neuen Anrufe oder Nachrichten empfangen wurden, wenn "Happy Together" als Ergebnis eines Kampfes fehlschlug.
    • Fahrstuhltüren sollten sich in "The Heist" nun korrekt öffnen.
    • Ein Problem wurde behoben, bei dem Militech-Verstärkungen nicht spawnten, wenn man in "Forward to Death" zu schnell durch das Tor fuhr.
    • Die Reaktionszeiten von NPCs, die in Deckung gehen, wurden verbessert.
    • Die Anzahl der Schüsse, die benötigt werden, um Zivilisten im Kampf aus der Ferne zu töten, wurde korrigiert.
    • Ein Problem wurde behoben, bei dem das Bild von Delamain bei Telefonaten über dem aktuellen Anrufer angezeigt wurde.
    • NPCs erscheinen während Stadium Love schneller im Questbereich.
    • Die T-Pose von NPCs in "Suspected Organized Crime Activity: Just Say No" und "Gig: Hot Merchandise" wurde behoben.
    • Das Aussehen mehrerer Fahrzeuge wurde korrigiert.
    • Das Spiel reagiert nicht länger nicht mehr, wenn man sich von einem Profil abmeldet, wenn die Meldung über die Unterbrechung der Controller-Verbindung sichtbar ist (nur Xbox).
    • Die Telemetrie-Zustimmungsabfrage wird aufgrund eines früheren Problems beim Zurücksetzen der Einstellungen erneut angezeigt.
    • Mehrere Stabilitätsverbesserungen, einschließlich Absturzbehebungen.

    Alle Änderungen und Korrekturen sind ausführlich in den Patch Notes zu finden.

    Mittlerweile bietet CD Projekt auch Käufern der Disc-Version des Spiels eine Rückerstattung des Kaufpreises an, wie das Unternehmen auf Facebook schreibt. Sollte der Händler gegen Vorlage des Kaufbelegs keine Erstattung durchführen, dann können sich Betroffene via [email protected] direkt an CD Projekt Red wenden - der Konzern zahlt das Geld dann aus eigener Tasche zurück.


    Quelle: gamefront.de

  • Cyberpunk 2077: CD Projekt könnte von Investoren wegen "Falschdarstellung" verklagt werden


    21.12.20 - CD Projekt Red sieht sich mit potenziellen Sammelklagen wegen der angeblichen "Falschdarstellung" von Cyberpunk 2077 (PS5, Xbox Series, PS4, Xbox One) konfrontiert. Das berichtet VideoGamesChronicle.

    Wie die New York Times meldet, haben eine in Warschau ansässige Anwaltskanzlei und CD Projekt-Investoren angekündigt, dass sie Gründe für rechtliche Schritte wegen "Falschdarstellung, um finanzielle Vorteile zu erlangen" prüfen.

    Die Kanzlei sagte, ihre Untersuchung stehe im Zusammenhang mit den "jüngsten Ereignissen" und insbesondere mit der Entfernung von Cyberpunk 2077 aus dem PlayStation Store, die den Aktienkurs von CD Projekt Red am 18.12.20 um 15 Prozent fallen ließ.

    Eine zweite, in New York ansässige Anwaltskanzlei hat ebenfalls eine Untersuchung gegen den Cyberpunk 2077-Entwickler angekündigt.

    Wolf Haldenstein Adler Freeman & Herz LLP teilte am Freitag mit, dass sie mögliche Schadensersatzansprüche im Namen von Aktionären von CD Projekt prüfen, "die aus Behauptungen resultieren, dass CD Projekt möglicherweise wesentlich irreführende Informationen an ihre Aktionäre und die investierende Öffentlichkeit herausgegeben hat."

    Das Unternehmen sagt weiter: "Wenn Sie Verluste in den ADRs (American Depositary Receipt) von CD Projekt SA erlitten haben, kontaktieren Sie bitte Wolf Haldenstein, um mehr über Ihre Rechte als Investor von CD Projekt SA zu erfahren."


    Quelle: gamefront.de

  • Also, nach meiner Einschätzung sind Glitches und Bugs vorhanden. Gamebreaking ist davon jedoch nichts. Es ist halt einfach schade, dass das Spiel, trotz der langen Entwicklungszeit, so derart von Bugs/Glitches befallen ist. Da finde ich Aussagen wie "60-70 Euro sind eine Frechheit für so ein Spiel" gar nicht so unpassend. Es ist eine Frechheit. Und was mich derart stört, ist, dass irgendwie alle Aufgaben dann stattfinden wenn es entweder dunkel ist, oder in irgendwelchen Buden oder Höhlen, was einem die Sicht erschwert. Oder ist das nur bei mir so? Ich zocke Shooter nun schon so gut wie nie. Aber wenn da noch das Zielen durch sowas behindert wird, trübt das den Spielspaß ungemein. Und die Helligkeit des Spiels volle Kanne hochzudrücken, bringt's auch nicht. Sieht ja dann auch kacke aus. Ist die Zukunft dann etwa so düster, dass es keine Taschenlampen mehr gibt?

  • Obwohl ich mir geschworen habe nie wieder Games vorzubestellen oder am Release-Tag zu kaufen, habe ich mir Cyberpunk für den PC gekauft.

    Die ersten Spielstunden war ich total geflasht von der Welt, der Atmosphäre und der Story. Die Punkte sind nämlich absolute Weltklasse. Der Rest sorgt nach nun 20h Spielzeit aber doch für Ernüchterung.

    Meine Größten Kritikpunkte sind:


    1. Die Welt ist absolut leer: Abgesehen von der Hauptstory und den Nebenquest gibt es absolut nichts zu tun. Es gibt Pachinko-Automaten, die man nicht benutzen kann. Es gibt Arcade-Automaten, die man nicht benutzen kann. Braindances kann man zwar kaufen, aber (oh Wunder) nicht nutzen. Diese wurden anscheinend nicht rechtzeitig fertig. Die Welt gaukelt dir so viele Möglichkeiten und Aktivitäten vor, die alle bloß Kulisse sind.


    2. Die KI ist strunzdumm: Ich würde das Verhalten schon nicht mal mehr KI nennen. Die NPCs reagieren nach Schema F und ducken sich, oder rennen weg. Auch die Gegner in Missionen reagieren absolut vorhersehbar und sind nur in der Masse eine große Gefahr. Das macht selbst COD besser. Und bei der Polizei fange ich erst gar nicht an. ein Sterne-System wie in GTA existiert zwar, aber das ist das lächerlichste Sterne-System, welches ich jemals gesehen habe.


    3. Das Loot-System: Man wird mit Loot überschwemmt und muss alle 15min zu einer Abgabestelle rennen oder alles zerlegen. Das nervt irgendwann nur noch, weil es sich mehr nach Arbeit als Belohnung anfühlt. Zudem rennt man ständig wie ein bunter Papagei durch die Welt, weil die gefundene Sonnebrille bessere Stats besitzt, als der gerade erst gekauften Helm.

    4. Bugs: Ich bin auf dem PC ziemlich verschont geblieben und habe keine "Game Breaking" Bugs erlebt. Jedoch haben sie mir einige Male die Immersion zerstört, wenn z.B. in einer emotionalen Szene plötzlich NPCs durch die Gegend glitchen.


    Mein Fazit: Man merkt an allen Ecken, dass das Game noch einige Monate oder sogar Jahre Entwicklung benötigt hätte. Wenn man bewertet was es aktuell ist und die Bugs und Glitches ausklammert, dann ist es ein solides Game. Was mich frustriert sind jedoch die vielen fehlenden Features, die von CD Projekt großspurig angekündigt wurden. Ob die jemals nachgepatcht werden? Da habe ich so meine Zweifel dran.

  • Über 13 Mio. Cyberpunk 2077 weltweit verkauft


    23.12.20 - CD Projekt Red gibt bekannt, dass von dem Rollenspiel Cyberpunk 2077 (PS5, Xbox Series, PS4, Xbox One, PC, Stadia) mehr als 13 Mio. Einheiten weltweit verkauft wurden; Verkaufszahlen wurden bis 20.12.20 erfasst.

    Die Daten basieren auf einer Schätzung von CD Projekt Red. Sie enthalten Durchverkaufszahlen im Einzelhandel und digitale Downloads. Rückgaben des Spiels im Einzelhandel und in digitalen Stores sowie Rückerstattungsanfragen an CD Projekt Red wurden in der Berechnung bereits berücksichtigt.

    Cyberpunk 2077 kam am 10.12.20 auf den Markt.


    Quelle: gamefront.de

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!