USK erlaubt zukünftig Verfassungsfeindliche Symbole

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • USK erlaubt zukünftig Verfassungsfeindliche Symbole

      Heute hat die USK beschlossen Verfassungsfeindliche Symbole, wie zum Beispiel Hakenkreuze, in Spielen zu zu lassen.
      Bei Filmen und Serien ist das schon seit Jahren der Fall, da diese Medien unter die Kunstfreiheit fallen.



      USK schrieb:

      ...Ab sofort kann die Sozialadäquanzklausel des § 86a Abs. 3 des Strafgesetzbuches (StGB) durch die USK-Gremien bei der Prüfung von Computerspielen mit einbezogen werden. Damit können solche Computer- und Videospiele eine Altersfreigabe der USK erhalten, in denen die Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen von den USK-Gremien als sozialadäquat beurteilt wird. Sozialadäquat bedeutet in diesem Zusammenhang, dass Symbole verfassungsfeindlicher Organisationen in einem Titel verwendet werden können, sofern dies der Kunst oder der Wissenschaft, der Darstellung von Vorgängen des Zeitgeschehens oder der Geschichte dient...

      Elisabeth Secker schrieb:

      „Durch die Änderung der Rechtsauffassung können Spiele, die das Zeitgeschehen kritisch aufarbeiten, erstmals mit einem USK-Alterskennzeichen versehen werden. Dies ist bei Filmen schon lange der Fall und auch im Hinblick auf die Kunstfreiheit richtigerweise jetzt auch bei Computer- und Videospielen. Die Gremien der USK werden auch diese Aufgabe mit großer Sorgfalt, Kompetenz und Verantwortungsbewusstsein wahrnehmen.“

      Wolfang Hußmann schrieb:

      „Als Beirat der USK kennen wir das große Potenzial von Computerspielen für die Gesellschaft und sehen gleichzeitig die gesellschaftliche Verantwortung für einen guten Schutz von Kindern und Jugendlichen. Das Zusammenwachsen der Mediensysteme macht es erforderlich, dass der Jugendmedienschutz nach vergleichbaren Regeln gewährleistet wird. Es ist eine richtige Entscheidung, dass die USK nun auch solche Inhalte in der Prüfung berücksichtigen kann, bei denen im Einzelfall die Sozialadäquanz abzuwägen ist.“

      Quelle





      Dieser Beitrag wurde 0 mal editiert, zum letzten Mal von mir (34. Oktvember 2078, 27:83)

    • Ich finde das gut :)

      In allen Games, wie z.B. Wolfenstein, sind die Spiele und Grafiken stimmig aufgebaut, nur bei uns in Deutschland hatte man wieder mal beschnittene Versionen bekommen.

      Ohne jetzt politisch zu werden oder eine Diskussion anzustoßen: Insgesamt ist dieses ganze Nazi-Ding nach meiner Ansicht so langsam mal erledigt. Natürlich sind wir Deutschen schuldig und man darf die wirklich schlimmen Dinge nicht vergessen, aber: meine (mittlerweile erwachsene) Tochter hatte damit nichts zu tun, ich hatte damit nichts zu tun, meine Eltern hatten damit nichts zu tun und meine Großeltern waren zu der Zeit Kinder oder Jugendliche. Das sind somit mindestens 3 Generationen.

      Offtopic: z.B. letzte Woche gab es in den News auch wieder Meldungen "Hakenkreuz-Eklat bei Tokio Hotel". Da hat der eine von denen ein Oberteil mit meiner Ansicht nach "wildem Strichmuster" getragen. Und irgendwelche Leute haben da jetzt in dem wilden Strichmuster Hakenkreuze erkannt und das ist dann also gleich wieder ganz schlimm....

      Gut, wenn man mit der Nase drauf gestoßen wird erkennt man da schon Hakenkreuze, aber so von alleine wäre mir das nicht aufgefallen.....

      Gruß
      Fatman


    • Ich finde das hätte alles viel früher passieren sollen, dann hätten wir beispielsweise in South Park der Stab der Wahrheit anstelle von schwarzen Balken die gewollten hakenkreuze gehabt.

      Nicht das ich scharf darauf bin überall hakenkreuze zu sehen aber im Gesamtbild nervt/stört es schon wenn so schlecht wie dort retouchiert wird.
    • Beide genannten Spiele stimme ich zu. Nur bei Wolfenstein haben sie es doch extremst übertrieben! Klar die Symbolik war verboten und somit zensiert damit konnte ich Leben ABER das mann aus Nazis und 3. Reich das Regime und aus Hitler lediglich den Führer gemacht hat war mehr als Banane.
      Als wolle man jegliche Deutsche "Vogelschiss Geschichte" unter dem Tisch kehren und durch was anderes Ersetzen. So als würde man einen Gewissen "Holo Caust" leugnen wäre im Grunde Wolfenstein in seiner jetzigen Form ja sogar Verfassungswidrig? Wo ist die Stasi wenn man sie einmal brauch.
    • So wirklich gestört hat es mich eigentlich gar nicht, das Hakenkreuze oder andere Symbolik entfernt oder geändert wurde.

      Schließlich kenne ich die Symbole und muss die nicht unbedingt im Spiel haben.

      Natürlich habe ich mich gefreut, wenn ich ein Spiel als Uncutversion bekommen habe, so wie Wolfenstein für die PS3, oder damals Silent Hill für die PS1
      Dafür musste ich dann leider die endliche Sprache in Kauf nehmen.

      Schlimmer finde ich dann, wie, eigentlich mehr damals, die Spiele beschnitten wurden, damit diese in Deutschland veröffentlicht werden durften.
      Siehe Resident Evil: Nemesis z.B.

      Umso mehr freut es mich, dass Videospiele jetzt auch als Kunst angesehen werden, so wie eben Filme und Serien.

      Alles in einem finde ich die Entscheidung gut, damit jetzt auch lockerer umzugehen und mal sehen was die Zukunft bringt.

      Zum Beispiel Dead Island oder Dying Light im Elektrofachhandel :D





      Dieser Beitrag wurde 0 mal editiert, zum letzten Mal von mir (34. Oktvember 2078, 27:83)

    • Die Hakenkreuz Symbole gab noch viel früher, im 18. Jahrhundert. Nicht die Symbole wurden erst die Nazi Zeit erfunden. Nur ich habe bis heute niemals verstanden weshalb die Spiele immer verboten wurden wenn die Spiele dem Hakenkreuz zu sehen ist. Es beeinflusst doch kein Gamern die Reallife zu dem Nazis zu werden.

      Hier dem Beitrag aus dem 18. Jahrhundert de.wikipedia.org/wiki/Swastika
    • Hakenkreuze sind in Spielen nicht zu sehen, weil es eine verfassungswidrige Symbolik ist. Also gegen das Gesetzt verstoßen.
      Darfst ja auch keine an die Wand oder ähnliches schmieren, weil dich dann der Verfassungsschutz besucht.

      Um es jetzt mal ganz banal zu sagen, bisher galt ein Videospiel nicht als Kunst, so wie es Filme oder Serien machen. Bei denen fiel das unter die Kunstfreiheit.

      Nun hat man sich nach so langer Zeit dazu entschieden, dass Videospiele auch eine eigene Art von Kunst sind.





      Dieser Beitrag wurde 0 mal editiert, zum letzten Mal von mir (34. Oktvember 2078, 27:83)

    • Ich finde es richtig!

      Schließlich gibt es immer noch die Altersfreigaben und ein erwachsener Mensch sollte klar unterscheiden können, ob ein Spiel es als Kunstmittel zur Darstellung nutzt, oder 'schreit'... 'Geil! Nationalsozialismus...!'.


      ...und zur Kunst... EIGENTLICH ist das spätestens seitdem Crisis (2?) den Preis bekommen hat, anerkannt! USK ist da 10 Jahre hinterher... ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Plastic ()

    • Das hat doch mit der Altersfreigabe nichts zu tun, wenn etwas generell verboten ist.
      Klar sollte man als normal denkender Mensch mit diversen Sachen und Themen im Spielen umgehen können.

      Und Cysis 2 hat einen Computerspielpreis gewonnen und keinen Kunstpreis ;)





      Dieser Beitrag wurde 0 mal editiert, zum letzten Mal von mir (34. Oktvember 2078, 27:83)

    • Neu

      Rückwirkend wird da nichts geändert. Wolfenstein z.B. bleibt zensiert ;)
      Sollte aber ein neues Wolfenstein kommen, hast du gute Chancen, dass das Spiel unverändert in den Laden kommt.





      Dieser Beitrag wurde 0 mal editiert, zum letzten Mal von mir (34. Oktvember 2078, 27:83)

    • Neu

      Das Symbol hat in vielen Teilen der NICHT Westlichen Welt eine andere Bedeutung aber auch in der Deutschen Geschichte zur Zeiten von Fürstentümer und Bischofthum seine Bedeutung gehabt.

      Doch des wegen jetzt als Ausrede zu bringen wo anders ist es Erlaubt DARUM wollen wir es auch ist mehr als Dämlich. Natürlich kannst du nach Bali gehen und es da spielen doch hier gibt es Gesetze und die sollten doch von den Firmen befolgt werden.
    • Neu

      Guckt euch mal die Dächer der 'verbotenen Stadt' an. ^^

      Wäre wohl schlecht, wenn ich dass demonstrativ im 'Wo bin ich'-Thread gepostet hätte?! ^^
    • Neu

      Mal sehen ob Wolfenstein 3D und Spear of Destiny von der Liste der beschlagnahmten Spiele genommen werden.
      Die Spiele wurden ja bestimmt nicht wegen der Brutalität verboten.





      Dieser Beitrag wurde 0 mal editiert, zum letzten Mal von mir (34. Oktvember 2078, 27:83)